Sexualität kann auch noch im Alter Spaß machen

Viele Jahre schien es so, als ob sich Liebe, Erotik und Sex beim älter werden nichts mehr geht. Denn ältere Menschen wurden auch noch nie über ihre sexuellen Aktivitäten oder nach ihren sexuellen Verlangen befragt. Denn fast jeder nahm an, sie hätten keinen Sex mehr. Aber zum Glück hat sich dies in den letzten Jahren ein wenig geändert, da mittlerweile Medien sowie auch Talkshows dieses Thema behandeln.

Wie verändert sich im Alter die Sexualität

Die sexuelle Wünsche sind bei fast allen Menschen gleich, selbst im hohen Alter. Aber das sexuelle Verlangen wird häufig blockiert, aufgrund von Wehwehchen, Falten und Prothesen, denn viele schämen sich, sich dem Partner nackt zu zeigen, da sie sich nicht mehr attraktiv fühlen. Bei Frauen und bei Männern verändern sich mit dem älter werden auch die Funktionsweise des Körpers.

Die körperliche Veränderung bei Männern: Ältere Männer brauchen länger, um zu einer Erektion zu kommen und sie benötigen auch eine längere Pause, um nach dem Samenerguss wieder eine Erektion zu erlangen. Außerdem treten häufiger Potenzstörungen auf und oft sind sie durch Medikamentennebenwirkungen und Krankheiten, wie zum Beispiel Arteriosklerose und Diabetes – nicht so funktionsfähig, wenn es um Sex geht.

Darüber hinaus werden der Orgasmus und Samenerguss weniger intensiv erlebt. Aber zum Positiven verändert sich, dass Männer die Erektion während der sexuellen Stimulation länger aufrechterhalten können und somit stärker auf ihre Partnerin eingehen können.

Die körperliche Veränderung bei Frauen: Bei Frauen sind die Wechseljahre und die letzte Regelblutung zunächst ein großer Einbruch und in ihrer Vorstellung ist jetzt das Ende der Weiblichkeit erreicht. Gelingt es Frauen, sich von dieser negativen Eistellung zu lösen, können sie dennoch eine sehr große Leidenschaft erleben.

Zwar werden in den Wechseljahren und auch danach weniger Östrogene produziert, aber dafür steigt der Anteil der männlichen Hormone. Dadurch werden die Scheidenwände bei vielen Frauen trocken und dies schmerzt beim Verkehr. Abhilfe können hierbei Gleitcremes helfen und ansonsten bleibt, die weibliche sexuelle Erlebensfähigkeit bin ins hohe Alter erhalten. Aber Krankheiten oder Medikamentennebenwirkungen können das sexuelle Verlangen nach dem Partner beeinträchtigen.

Wie Sie ihre sexuelle Bedürfnisse auch im Alter am Leben erhalten können

Sich auf das körperliche Zusammensein oder sich auf sexuelle Fantasien mit seinem Partner einzulassen, ist eine freiwillige und persönliche Sache. Sofern keine körperlichen Behinderungen oder medikamentöse Behandlung im Wege stehen, können Frauen und Männer bis ins hohe Alter Sex haben und selbstverständlich auch genießen. Und hier noch einige Tipps, um auch im Alter guten Sex zu haben.

Der ideale Zeitpunkt für die Liebe ist morgens, denn dann ist der Testosteronspiegel am höchsten. Paare sollten sich einmal pro Woche verabreden und sich viel Zeit füreinander nehmen, auch wenn es nur beim Schmusen bleibt – denn was zählt, sind vor allem Zärtlichkeit und Nähe.

Über Wünsche sprechen ist das A und O, denn oft denkt Sie, er begehrt mich nicht mehr und er schämt sich, weil sein Penis langsamer erigiert. Solche Missverständnisse sind typisch und sollten aus dem Weg geräumt werden. Daher ist es sehr wichtig, über Ihre Bedürfnisse zu reden, denn nur so finden beide Partner heraus – was Sie sich wünschen. Daher seinen Sie auch im Alter experimentierfreudig und überraschen Sie Ihren Partner mit schönen Dessous oder besuchen Sie einfach gemeinsam einen Sexshop.

Frisch verliebt – und so hält die Liebe auch in Zukunft

Ach ist das schön ist es, wenn zwei Menschen frisch verleibt sind. Sie trotzen vor Energie, benehmen sich wie Teenager und ein Dauergrinsen erstrahlt auf dem ganzen Gesicht. Essen und Schlafen? Brauchen frisch verliebte auch nicht – ach wie wunderschön ist es, wenn man so richtig verliebt ist und der Himmel hängt voller Geigen.

Es ist auch wissenschaftlich erwiesen, dass Menschen, die frisch verliebt sind, nicht immer zurechnungsfähig sind. Und dieser Umstand, des verliebt sein, ist frisch verliebten ziemlich egal, denn sie fühlen sich einfach nur wunderbar. Doch – anstatt alles, durch die rosarote Brille, zusehen und dazu noch vollkommen liebensblind durch die Gegend zu laufen, sollten frisch Verliebte etwas wachsam sein, um die frische Liebe in die richtigen Bahnen zu lenken. Denn in den Anfangstagen einer neuen Beziehung wird so mancher wichtige Grundstein gelegt.

Wie frisch Verliebte alles richtig machen, um die Beziehung zu festigen

Die Anfangsphase einer neuen Beziehung ist nicht nur mit Herzrasen und fluffige Wölkchen verbunden. Vielleicht sind Sie als frisch verliebtes Paar schon gemeinsam verreist, haben eventuell von Ihrer gemeinsamen Zukunft gesprochen oder auch erste Gedanken gehegt über das Zusammenziehen. Trotz, dass alles wunderbar ist – kennen Sie Ihren Partner noch nicht gut genug, denn um die Ecke lauern womöglich kleine Marotten, Eigenarten oder sonstige diverse Überraschungen mit denen Sie sich auseinandersetzen müssen. Und das sollten Sie bei vollem Bewusstsein tun und nicht völlig vernebelt von Ihren Gefühlen. Und deshalb hier ein paar Tipps für Frauen, die frisch verliebt, mit denen Sie ein Fundament für eine lange Beziehung schaffen können und einen klaren Kopf bewahren.

Seine Wünsche immer richtig formulieren

Da Frauen gerne dazu neigen, ihre Vorstellungen nicht klar und deutlich zu äußern, gerade dann, wenn sie frisch verliebt sind, verschweigen sie gerne ihre Ecken und Kanten. Dabei sind Offenheit und Ehrlichkeit, die aller wichtigsten Grundpfeiler, einer funktionierenden Beziehung. Selbst dann, wenn es ihnen frisch verliebt etwas schwer fällt, sollen Frauen immer ihre Wünsche äußern, denn nur so vermeiden sie Missverständnisse. Daher sollten Sie immer als Frau, auch wenn Sie frisch verliebt sind zu Ihren Bedürfnissen und Wünsche stehen, egal ob Sie verrückte Marotten haben oder beim Sex – dies und das oder jenes einfach nicht mögen.

Sie sollten immer aufmerksam zuhören – auch wenn es schwer fällt

Ohren auf und hören Sie Ihren neuen Partner aufmerksam zu, wenn er Ihnen was erzählt, und reden Sie auf keinen Fall dazwischen – dies mögen Männer überhaupt nicht. Und fragen Sie ruhig mal nach, wenn Sie etwas brennend interessiert. So zeigen Sie ihm, dass Sie Interesse haben und so können Sie die neu gewonnenen Informationen nutzen, um in Zukunft nicht in ein Fettnäpfchen zu stolpern.

Bitte kein Telefon-Terror – dies kann in die Hose gehen

Gerade in der Anfangsphase einer Beziehung, wenn Sie och so richtig verliebt sind, entstehen viele Missverständnisse – durch das Nicht-Klingeln des Handys. Stundenlang kauern Sie mit Sicherheit vor Ihrem Handy und warten und warten, bis Sie fast platzen. Und genau dann kommt der Gedanke, ein kleiner Anruf kann ja nicht schaden. Und wenn Sie dann nur die Mailbox verwischen, hinterlassen Sie eine zuckersüße Nachricht und dies auch bei dem Zweiten, dritten und womöglich auch beim vierten Anruf. Stopp, jetzt reicht es – zwar ist Anrufen völlig in Ordnung. Aber Sie sollten es bei einer Nachricht belassen und behalten Sie die Nerven, wenn er Sie nicht innerhalb einer Millisekunde zurückruft. Denn auch Ihr neuer Partner hat sein eigenes Leben und es reicht vollkommen aus, wenn er weiß, dass Sie an ihn gedacht haben. Denn alles andere wirkt hysterisch und kann ihn ordentlich nerven – dies gilt auch für SMS.

Sie als Frau – sollten immer auf Kompromisse eingehen

Da Frau und Mann andere Ansichten und Standpunkte haben, denn schließlich handelt es bei ihnen um ein frisch verliebtes Paar, die eigenständige, individuelle Persönlichkeiten sind – und nicht um ein siamesisches Zwillingspaar. Deshalb ist es wichtig, dass beide gemeinsam Kompromisse eingehen und Sie als Frau sollten da eher nachgeben, um sich in der Mitte zutreffen. Das heißt jetzt aber nicht, dass Sie als Frau immer nachgeben oder auf was verzichten sollten, sondern Sie sollten nach einer Lösung forschen, wie Sie ihm entgegenkommen können.

Somit sollten Sie immer strikte Ablehnungen lieber meiden, sondern vielmehr konstruktive Gegenvorschläge vorschlagen, denn genau dieses Verhalten festigt eine neue Beziehung.